Geschichte

Nun begann in der Stadt Homberg (Ohm) die Diskussion über das Pro und Contra eines Erwerbs; Nutzen und zukünftige Möglichkeiten wurden den zu erwartenden Folgekosten gegenübergestellt. An zwei Tagen des offenen Schlosses konnten sich die Bürgerinnen und Bürger ein ausführliches Bild vom Schloss machen und in Listen für oder gegen einen Ankauf stimmen. Das Ergebnis war eindeutig, etwa 80 % der Stimmen waren für einen Ankauf des Schlosses. Die Stadtverordnetenversammlung stimmte deshalb Ende März 2012 einem Kauf zu und seitdem ist das Schloss im Besitz der Bürgerinnen und Bürger der Stadt Homberg und seiner Stadtteile, also der Großgemeinde Homberg an der Ohm.